Samstag, 22. April 2017

Cala Ratjada Wandertour zur Cala Mesquida

Stammtischwanderung zur Cala Mesquida.

Bericht der Wanderung ist von 
    Joachim Schröder

Am Donnerstag, den 20. April 2017, trafen sich die Stammtischbrüder und -schwestern bei eisigen +12C und kräftigem Wind aus nördlicher Richtung auf dem Parkplatz hinter der Cala Agulla Bucht, um gemeinsam zur Cala Mesquida zu wandern.

Das erste Hindernis stellte sich uns in Gestalt einer Frau aus dem Kassenhäuschen des Parkplatzes in den Weg, die doch tatsächlich 5 € von unserem Manfred für das Abstellen seines Autos verlangte. Da half auch die Beteuerung nichts, man sei Resident, habe eine NIE und zahle pünktlich seine Steuern. Vorschrift ist Vorschrift!

Doch dadurch ließen wir uns die Laune nicht verderben, und so starteten wir um 11:10 Uhr Richtung Cala Molto. Hier bestaunten wir kurz die mächtige Brandung , um dann weiter Richtung Cala Mesquida zu wandern.


Vorbei an der Abzweigung zum Talaia de Son Jaumell, den wir geflissentlich rechts liegen ließen, ging es weiter bis zum 3. Kalkofen. Hier legten wir eine verdiente Rast mit Verköstigung und Labung ein.



Zwischendurch drängte sich der Eindruck auf, man sei auf der MA 15 unterwegs: Keuchende Montainbikefahrer, trottende Pferdekarawanen und unzählige Wanderer kamen uns entgegen oder überholten uns.

Nach eineinhalb Stunden kam die Cala Mesquida in Sicht, die sich heute mit einer fantastischen Brandung und einem tollen Farbenspiel zeigte.





die Fotografen

die Fotografen



Nun noch über den Holzweg bis zur Promenade laufen und dann in die Strandbar, wo schon unsere Frauen und Bodo auf uns warteten.
Hier gönnten wir uns ein Einlaufbier und einen kleinen Imbiss, dessen Preis allerdings in keinem Verhältnis zur Qualität stand. Aber das haben wir einfach unter Lehrgeld verbucht.



Insgesamt war es wieder eine schöne Wanderung mit netten Stammtischlern.

Hier der Link zu allen Bildern:
https://goo.gl/photos/CPZkjBWc5usNZVYz9

Kommentare:

peter heckner hat gesagt…

schöne Wanderung aber die Abzocke an der Strandbude ist schon hart.....
weiß noch im vorigen Jahr al ich dort etwas essen wollte ging ich sehr hungrig nach Hause .....

MiLau hat gesagt…

Danke für diesen Bericht über eure Wanderung. Bin selber die Strecke schon öfters gegangen. Etwas Wehmut kam bei mir auf als ich das Bild mit dem querlegenden abgestorbenen Baum betrachtet habe.
Wie viele mögen diesen Baum schon als Urlaubserinnerung fotografiert haben?

Was ich nicht verstehe ist das mit dem Parken. Ich gehe mal davon aus das es nicht als Kritik an der Dame zu verstehen ist welche einfach nur ihren Job gemacht hat. Dafür ist sie da und macht die Regeln nicht!

Das im Anschluss das Preis - Leistungsverhältnis in der Strandbar als nicht OK befunden wurde ist natürlich nicht so schön. Ein Chiringuito ist jedoch nicht mit einem eingesessenen Spanischen Restaurant, wo man ein Menu del Dia für ca. 8€ bekommt, vergleichbar. Ob man dafür direkt die verbale "Abzock-Keule", wie von Herrn Hecker geschrieben, herausholen muss soll jeder für sich selber beurteilen.
Da ich nicht dabei war kann ich auch nur von dem Beschriebenen ausgehen und ist nur meine bescheidene Touristenmeinung.

Wünsche euch weitere schöne Wanderungen und freue mich schon auf eure Berichte.

Grüße aus Düsseldorf
Michael